Abschnittsübung 26.04.2019

 Am 26.04.2019 war es wieder mal so weit, letzter Freitag im Monat bedeutet Abschnittsübung.

Die Feuerwehr Klaffer war mit der Durchführung der alljährlichen Suchübung an der Reihe. Die Verantwortlichen haben aber diese Übung ein wenig anders gestaltet, als wir sie in den letzten Jahren gewohnt waren. So wurden wir um 19:30 Uhr über Funk zum Übungsort beordert, wir fuhren mit 8 Mann aus. Beim Feuerwehrhaus Klaffer angekommen wurde unseren GRKDT BI Kraml Raphael von der Einsatzleitung(dieses mal wie bei Sucheinsätzen üblich  von der Polizei) der Einsatzbefehl: Suche nach einem Rucksack mit Abschiedsbrief von einer Person die seit einigen Tagen abgängig ist gegeben. Handyortung konnte bei Nachfrage noch nicht gemacht werden.  Das Gebiet das wir absuchen mussten erstreckte sich vom Gebiet Pfaffetschlägerhäuser Fleck Michael bis zum Eidechsenbach. Da diese Gebiet für 7 Mann Besatzung sehr großflächig ist, beschränkten wir unsere Suche auf Orte und Kreuzungen die öfter von Menschen besucht werden. Dabei ging ein Suchtrupp den Bereich Fleck bis zum Haus „Ferienwohnungen Naderhirn“ ab. Weiters fuhr unser Fahrzeugführer OBI Pröll Markus  mit LF-A in diesen Bereich sämtliche Wege und Straßen ab. Um 21:15 Uhr wurde uns die Feuerwehr Hinterschiffl zur Unterstützung geschickt,  mit dieser konnte dann mittels Handy-Peilung das Suchgebiet auf den Bereich Eidechsenbach eingeschränkt werden. Wir begannen die Suche von Pfaffetschläger Seite und die Feuerwehr Hinterschiffl von der Ostseite (Zufahrt von Salnau) nach ca. einer ½ hatten wir einen Rucksack mit Abschiedsbrief gefunden. Per Funk verständigten wir die Einsatzleitstelle, diese sendete uns eine Polizeitrupp die uns dann über die weiteren Schritte und Aufgaben (die bei einem Richtigen Einsatz gemacht werden) aufklärten. Anschließend fuhren wir zur Übungs-Nachbesprechung insFeuerwehrhaus Klaffer.

Comments are closed.

Post Navigation