Vorwort

Geschätzte Kameradinnen und Kameraden, liebe Bevölkerung, ich möchte mich auf diesem Wege für eure Zusammenarbeit und Unterstützung meiner letzten Funktionsperiode (5 Jahre) bedanken.

In den letzten Jahren werden vermehrt auch die Sinnhaftigkeit der Feuerwehren (insbesondere der kleineren) und somit das Ehrenamt in Frage gestellt.

Ich persönlich bin der Meinung, dass die Wertschätzung unserer Gesellschaft weit höher ist als die Zahlen die uns vorgerechnet werden.

Dies gilt nicht nur für Körperschaften Öffentlichen Rechts wie der Freiwilligen Feuerwehr sondern genauso für Vereine wie Musik, Kameradschaftsbund, Union, etc. die unsere Traditionen weitertragen und aufrecht erhalten.

Die vielen Einsätze, Übungen, Ausrückungen, Bewerbe und vieles mehr macht man gerne, solange man eine eigene Identität und Anerkennung hat.

Unsere Bewerbsgruppe ist nach wie vor sehr aktiv und erfolgreich, zudem konnten wir letztes Jahr die einzige weibliche Gruppe am Bezirks-Bewerb stellen.

Jedoch auch die Jugendgruppe ist am Vormarsch, wo wir heuer erfreulicher Weise schon 5 Neuzugänge verschreiben konnten.

Ich bin überzeugt, dass wenn wir alle wieder an einem Strang ziehen auch die nächsten fünf Jahre gut meistern werden.

HBI Martin Bayr